Die Paartherapeutin Corinne Beil über Heimweh und Offenheit.

Interview von Franziska Gerlach.

Corinne Beil, 50, ist Paar- und Familientherapeutin in Pasing und befasst sich mit binationalen Beziehungen. Die Liebe zwischen zwei Kulturen ist ihr vertraut. Sie kommt aus Lyon in Frankreich und ist mit einem Franken verheiratet. Ihre drei Kinder hat sie zweisprachig erzogen.

SZ: Frau Beil, verlieben sich binationale Paare anders? Corinne Beil: Das kommt darauf an. Gerade bei Menschen…Lesen Sie mehr im Interview mit der Süddeutschen Zeitung